Logo_Katzenhilfe-Mainz
1Zuhause gefunden 

Luke, geboren 2019

Männlich, EKH, kastriert, gechipt, geimpft

FIV positiv /Leukose negativ getestet

keine Vermittlung als Einzeltier – gerne mit Kumpel/ine von der Pflegestelle oder zu bereits vorhandener Katze dazu

Vermittlung in reine Wohnungshaltung – aber nur mit vernetztem Balkon/Terrasse/Freigehege
Wohnverhältnisse sollten nicht zu klein sein

auf Pflegestelle in 34626 Neukirchen (Vermittlung deutschlandweit – gegen Spritkosten bringen wir unsere Schützlinge deutschlandweit ins neue Zuhause, falls gewünscht)

Bei Luke gilt: harte Schale, butterweicher Kern.

Er macht als Kater optisch richtig was her mit seiner Ausstrahlung, seiner Größe und den dicken Backen. Zumal er in neuen Situationen oder bei fremden Menschen dann auch erstmal skeptisch guckt und faucht. Im ersten Moment hat man da erstmal richtig Respekt.

Aaaaaaaber wenn er sich eingewöhnt hat und seine Menschen kennt, dann liebt er Streicheleinheiten. Da wird der Schnurrmotor angeworfen, sich liebevoll entgegengestreckt, sich in die Hand geschmiegt. Man schmilzt geradezu dahin und die Pflegestelle ist seeehr verliebt in seinen tollen Charakter.

Er ist ein unaufdringlicher, bescheidener, schmusiger Bär, der auch noch mit anderen Katzen absolut sozial ist und mit keinem ein Problem hat.

Er stammt ursprünglich aus einer scheuen Streuner Kolonie, die sich an einem Schlachthof angesiedelt hat. Ein richtiges Zuhause hatte er noch nie.
Stattdessen musste er sich dem harten Leben als Streuner stellen, immer auf der Suche nach Futter.
Ganz spurlos ist die Zeit nicht an ihm vorbei gegangen, denn es hat ihnen einen Teil des Hinterfußes gekostet.

Daher soll er nicht mehr in den ungesicherten Freigang, denn er hat natürlich kein normales Gangbild und die Gefahr, dass er sich den Stumpf wundläuft oder verletzt, ist einfach zu groß.

Außerdem wurde er positiv auf FIV getestet. Das ist aber nicht weiter dramatisch. Die Katzen können damit eine ganz normale Lebenserwartung haben. Er kann auch zu Fiv negativen Katzen vermittelt werden, denn Fiv wird nur durch blutige Beißereien oder den Geschlechtsakt übertragen. Beides ist bei ihm auszuschließen, da er zum einen kastriert, zum anderen ein total sozialer Softie ist, der null aggressiv zu Artgenossen ist.
Wenn Sie Fragen zu Fiv haben, dann schreiben Sie gerne

Dafür, dass er nie richtigen Kontakt zum Menschen hatte ist er ein sanftmütiger Harmonie-Bär.
Seine verspielte Seite wird sicherlich auch noch mehr zum Vorschein kommen, je mehr er sich an die Geborgenheit eines eigenen Zuhause gewöhnt.

Wir wünschen uns nun ein echtes Traumzuhause für das Kerlchen.
Dieses sollte eher ruhig sein, ohne allzu viel Trubel und Durchgangsverkehr und natürlich mit sozialer Katzengesellschaft und der Möglichkeit etwas frische Luft und Sonne zu genießen (gesicherter Balkon, Terrasse oder Freigehege)

Seine neuen Menschen sollten anfangs ein bisschen Geduld mitbringen. Er braucht ein paar Tage zur Eingewöhnung und ist keiner, der die Streicheleinheiten aktiv fordert. Man muss dann schon zu ihm gehen. Er freut sich dann aber sehr.

Die Vermittlung erfolgt nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Interessenten müssen eine Selbstauskunft ausfüllen.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Anfrage
Katharina Stock /Pflegestelle/Neunkirchen: Sollten Sie Fragen oder Interesse haben, dann bitte eine Email schreiben an die zuständige Vermittlerin

Katharina Stock
Kathi-stock@web.de

Nach oben scrollen